Marktplatz mit Rathaus
- Blick von Süden/Bild August 2005
Am  Kreuzungsbereich der von Westen nach  Osten verlaufenden  Kaiserstraße mit der von
Nord nach  Süd  ziehenden
Karl-Friedrich-Straße (Weinbrenners  Hauptachse) weitet sich
die Straße zum bürgerlichen  Marktplatz - dem heutigen  Zentrum der Stadt - aus.
Die Karl-
Friedrich-Straße ist
  die ehemalige Schloßstraße, die Abfolge von Plätzen und Straßen vom
Schloss bis zum Ettlinger Tor wird auch als "Via triumphalis" bezeichnet.



Marktplatz - Blick von Norden
Der  Platz ist geprägt durch das Gegenüber klassizistischer Bauwerke von  Weinbrenner: Evangelische Stadtkirche
und
Rathaus Im Mittelgrund der Ludwigsbrunnen.
Fast alle  Gebäude um den  Marktplatz waren nach dem Krieg nur noch Ruinen, aber durch Wiederaufbau und den
späteren Umbau wurde der Platz weitgehend den Vorstellungen Weinbrenners entsprechend wieder hergestellt und
so entstand ein harmonisches Bild eines klassizistischen Platzes.



Informationsschild beim Marktplatz



Ehemaliges Bezirksamt
Den Südostabschluss der Platzes bildet dieses Gebäude im Stil der Neorenaissance, das heute
von der Polizei genutzt wird.


Informationsschild am Gebäude

2014/2015/2016/2017 ist der Marktplatz im Zuge des U-Strab Baus eine große Baustelle.

Das  Rathaus